· 

Die Wirbelsäule im Hatha Yoga

Im Hatha Yoga konzentrieren wir uns auf die seelische sowie körperliche Haltung. Durch ausgewogene und sanfte Yogaposen, Atemübungen und Meditation lernst du, deinen Körper und Geist in Einklang zu bringen. Dein Blick auf den Moment wird geschärft, indem deine Gedanken zur Ruhe kommen.

Als Stütze unseres Körpers nimmt die Wirbelsäule eine zentrale Rolle im Yoga ein. In seiner klassischen Form, der des Hatha Yogas, fokussieren sich alle Asanas auf sie und ihre möglichen Bewegungen: Rotation, Beugung, Streckung. Eine aufgerichtete und bewegliche Wirbelsäule ist Ziel einer jeden Yoga-Session. Sie wirkt sich nicht nur positiv auf deine körperliche, sondern auch auf deine psychische Haltung aus: Du fühlst dich innerlich aufgerichtet und vitaler.  

Hatha Yoga gegen Verspannungen im Nacken und Rücken

Wenn der Alltag uns negativ stresst, fühlen wir uns häufig blockiert, schwer und niedergeschlagen. Auch einseitige Belastungen und langes Sitzen am Computer sind Belastungen für den Körper. Dauerhafter Stress lässt Muskeln verspannen und Faszien verkleben. Dies zeigt sich oft in einer unbeweglichen Wirbelsäule mit Nackenverspannungen und Rückenschmerzen. Die Schultern fallen nach vorne und der Rücken wird runder. Die daraus resultierenden Beschwerden können nicht nur deine körperliche, sondern auch geistige Leistung negativ beeinflussen. Vielleicht hast du es selbst schon erlebt: Sobald dein Nacken oder Rücken verkrampfen, lässt deine Konzentration nach und deine Stimmung sinkt in den Keller. Wahrscheinlich ist deine Atmung auch flacher geworden?

 

Um dem vorzubeugen, hilft ein starkes und bewegliches Rückgrat, das du durch Yoga erreichen kannst. Mit achtsamen und langsamen Yogaposen und Atemübungen wird dein Rücken sanft aktiviert und zugleich entspannt. Ein regelmäßiges Üben verleiht dir mehr Energie, Vitalität und Kraft im Alltag und wirkt stressbedingten Verspannungen präventiv entgegen.

Für wen ist Hatha Yoga geeignet?

Hatha Yoga ist sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene, ob beweglich oder unbeweglich. Auch Menschen mit geistiger oder körperlicher Beeinträchtigung können Yoga üben. Yoga ist für alle da, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Religionszugehörigkeit o.ä.

Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen, wie Depressionen ist angeraten, eine Teilnahme mit dem behandelten Psychotherapeuten und Psychologen sowie dem Yogalehrer abzusprechen. Nicht jede Yogaübung ist dann sinnvoll und nicht jeder Yogalehrer ist mit den verschiedenen Erkrankungen und deren Ausprägungen (bspw. bipolare Depression) vertraut.

 

Du möchtest mehr über die Wirkungen von Yoga erfahren? Ich habe hier einiges zusammengefasst https://www.mit-yoga-leipzig.de/infos/yoga-wirkungen/

Yoga bei MIT YOGA LEIPZIG

Du möchtest intensiv üben oder reinschnuppern? Vielleicht ist mein Nacken & Rücken Workshop das Richtige für dich. Die aktuellen Workshop-Zeiten findest du hier https://www.mit-yoga-leipzig.de/workshops/

 

Du möchtest regelmäßig üben? Ich biete verschiedene Yogakurse am Morgen und Abend an, hier gehe ich auf unterschiedliche Weise auf die Wirbelsäule und typischen stressbedingten Verspannungen ein. Die aktuellen Kurs-Zeiten findest du hier in der Tabelle https://www.mit-yoga-leipzig.de/yoga-kurse/

 

Yoga ist dir neu und du möchtest lieber im persönlichen Rahmen oder in einer Kleingruppe Yoga üben? Hier findest du weitere Informationen https://www.mit-yoga-leipzig.de/personal-yoga/

MIT YOGA LEIPZIG

Könneritzstraße 43

04229 Leipzig 

 

Mail    info(at)mit-yoga-leipzig.de

Tel      +49 341 51 946385

Mobil +49 176 34 182281

Fax     +49 341 86 094 850